TALENTZUSAMMENZUG ZURZACH 23. + 24.02.2018

Ein weiteres Mal durften sich die Aargauer und Innerschweizer Talente im schönen Bad Zurzach einfinden, um sich auf die bevorstehende Saison vorzubereiten.

Nach Begrüssung der Talente und Gäste sowie organisatorischen Hinweisen durch Jan Schenk und David Schärli startete das Talentweekend sogleich mit einem Leckerbissen. Sandro Schärer und Fedayi San (beide FIFA-SR) wandten sich in den nächsten Stunden dem Thema «unsporting Behavior» zu, in welchen sich die Talente unter anderem wieder einmal intensiver mit dem Regelbuch auseinandersetzen durften. Nach dem spannenden und sehr lehrreichen «Grundlagentraining» ging es in die Mittagspause, um sich für die nächsten theoretischen und physischen Lektionen vorzubereiten. Jan Köbeli (FIFA-SRA) brachte uns die nicht immer einfachen Themen Offside und Teamwork näher, wobei der Fokus vor allem dem Abseits gewidmet wurde. Mit Videobeispielen mussten die SR anhand der im Regelbuch zu findenden Kriterien für Abseits ein strafbares Vergehen beurteilen. Nach den diskussionsreichen Lektionen ging es weiter mit zwei Sportstunden, in welchen vor allem die Kraftausdauer und Kondition auf den Prüfstand gestellt wurden. Im Kraftbereich brachte uns eine «kleine wilde Deutsche» an unsere Grenzen. Die Spinning-Session danach war aber auch nicht minder anstrengend.  So war es uns vergönnt, dass wir uns dem «Rehateil» widmen durften und das Badeangebot von Bad Zurzach nutzen konnten. An einem gemeinsamen Abendessen konnten wir dann die erste Saisonhälfte Revue passieren lassen. 

Der zweite Tag startete für einige Talente bereits schon früh. So machten sich diese bereits um 06.15 Uhr bei einem freiwilligen Footing auf in die frische und kalte Morgenluft. Daniel Frei, seines Zeichens ehemaliger Schiedsrichter und Inspizient in der Oberliga, instruierte uns in interaktiven Stunden über das Thema «Referee Personality Camp», wie wir an unseren mentalen Fähigkeiten arbeiten können. Der darauffolgende Videotest war aber nicht von mentaler Stärke der Talente geprägt, erkannte man doch anhand der Testresultate gewisse Defizite in diesem Bereich. Selbstverständlich nicht fehlen durfte der am Nachmittag angesetzte Yoyo-Test, bei welchem die Talente dann aber sehr erfreulich abgeschnitten haben. Fast alle haben diesen erfolgreich absolviert, trotz der nicht immer gleich grossen Vorfreude auf diese Herausforderung. Das darauffolgende Spiel- und Spass-Turnier war dann auch ein aus sportlicher Hinsicht versöhnlicher Abschluss des Talentwochenendes gewesen.

Mit viel Elan und Motivation können wir uns nun auf den Saisonstart freuen. Immer wieder verschafft uns das Talent-Weekend eine gute Möglichkeit, uns seriös auf die Rückrunde vorzubereiten. Aus diesem Grund gebührt den Organisatoren, Instruktoren sowie den verschiedenen Gästen, welche uns diese super Gelegenheit immer wieder ermöglichen, ein grosses Dankeschön! Einen ganz besonderen Dank gilt hier vor allem den beiden Talentchefs Jan Schenk und David Schärli, welche immer wieder mit grosser Vorarbeit viel Zeit in die regionalen Talente investieren.

Bild 1: Die FIFA-Schiedsrichter Sandro Schärer (stehend rechts) und Fedayi San (stehend links) instruieren den SR-Nachwuchs (stehend in der Mitte, Nikoll Gegaj (Talent IFV))

Bild 2: Sandro Schärer diskutiert mit Simon Ramp (Talent AFV) über eine knifflige Videoszene