Juniorinnen und Frauen

Ein Duzend Frauen für den Frauenfussball

Vor einigen Monaten hat der Verbandsvorstand des IFV die Arbeitsgruppe Frauenfussball ins Leben einberufen, um das Wachstum des Frauen- und Mädchenfussballs voranzutreiben. Zu diesem Thema hat die Arbeitsgruppe Frauenfussball letztes Jahr eine Umfrage durchgeführt, wie der IFV den Frauenfussball in der Innerschweiz sichtbarer machen kann. Das Echo war bemerkenswert: 220 Personen beteiligten sich an der Umfrage und lieferten rund 1500 Denkanstösse. Die Arbeitsgruppe Frauenfussball hat diese Inputs zusammengetragen und analysiert. Anfang 2022 war sie dann soweit.

Um die Sichtbarkeit zu erhöhen, wurden Social-Media-Accounts vom IFV Frauenfussball auf Facebook und Instagram erstellt. Wer diesen Kanälen noch nicht folgt, ist herzlich eingeladen, sich diesen auch zum heutigen Zeitpunkt noch anzuschliessen. Zudem hat die Arbeisgruppe ein eigenes Logo kreiert, um noch besser wahrgenommen zu werden.

Diese Massnahmen führen aber noch lange nicht zum Ziel, den Frauenfussball als beliebtester Frauensport in der Zentralschweiz zu etablieren. Aus diesem Grund hat die Arbeitsgruppe fünf Handlungsfelder definiert, in welchen ein Duzen Frauen im Sinne einer erweiterten Arbeitsgruppe während 7 Wochen Ideen und Grobkonzepte erarbeiteten:

  • Kooperation mit dem Förderverein Florijana Ismaili (FI9)
  • Kooperation mit dem FCL Spitzenfussball Frauen
  • Kooperation mit Schulen
  • Auftritt Social Media
  • Sponsoring

Nach sieben Wochen intensiver Arbeit hat sich gezeigt, dass diese Handlungsfelder ineinander spielen. So möchte die Arbeitsgruppe Frauenfussball im Jahr 2023 nebst einem Trainerinnen C-Basic Kurs (ausschliesslich für Frauen) erstmals einen Innerschweizerischen Mädchenfussballtag sowie zwei Mädchenfussball-Camps durchführen. In den nächsten Monaten werden dazu Detailkonzepte erarbeitet. Es ist geplant, dass diese Events durch Sponsoren sowie durch Botschafterinnen des FCL Spitzenfussball Frauen mitgetragen werden. Mehr Informationen zur Arbeitsgruppe findest du unter der Rubrik "Entwicklung".

Wer die erweiterte Arbeitsgruppe unterstützen und in den nächsten 12 Monaten aktiv zur Förderung des Frauen- und Mädchenfussballs in der Innerschweiz beitragen möchte, darf sich gerne bei uns melden (ifv.frauenfussball@football.ch).

Machs wie Lara!

Lesung für Kinder und Fragerunde mit Seraina Degen und Bänz Friedli.

Wie stellt ein Mädhcen es an, Fussballprofi zu werden? Lara Dickenmann aus Kriens, eine der erfolgreichsten Schweizer Fussballerinnen aller Zeiten, erzählt, wi esie für ihren Traum gekämpft hat. Davon handeln auch Bänz Friedlis Kinderbuch "Machs wie Abby, Sascha!" und der Porträtbank "Vorbild und Vorurteil - lesbische Spitzensportlerinnen erzählen", an dem die Sportjournalistin Seraina Degen mitgeschrieben hat. 

Dickenmann, Degen und Friedli gestalten einen Nachmittag eigens für Kinder und Familien.
MITTWOCH, 14. September 2022 - 14.30 Uhr
Ort: Neubad Luzern, Pool
Eintritt: 15.--/ 10.--
Türöffnung: 14.00 Uhr

Am Abend reden Bänz Friedli, Seraina Degen mit Dickenmann über Frauen, Fussball und Frauenfussball.
MITTWOCH, 14. September 2022 - 20.00 Uhr
Ort: Neubad Luzern, Pool
Eintritt: 20.--/ 15.--
Türöffnung: 19.30 Uhr

JAHRGÄNGE JUNIORINNEN/FRAUEN SAISON 2021/22

Die Jahrgänge 2003 bis 2006 sind auch in Aktivteams spielberechtigt.

UEFA PLAY MAKERS JUNIORINNEN-PROJEKT